<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=2384351158515387&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Berger Brauer brauen Mai-Bock – nach 20 Jahren!

Die Tage werden länger, die Temperaturen wieder freundlicher, die Natur fängt an zu grünen und alles sprießt und wächst. Im Wonnemonat Mai, der stellvertretend für die Übergangsphase des Frühlings in den Sommer steht, kredenzen die Berger Brauer nach 20jähriger Pause wieder einen Mai-Bock – strahlend, frisch und etwas bockig, eben mit ganz starkem Charakter! Die Berg Brauerei pflegt damit deren Bekenntnis zur Biervielfalt und –kultur. Sie zeigen einmal mehr wie mit handwerklicher Braukunst ein klassischer Bierstil neu interpretiert werden kann.

Noch im Winter, damit das Bier Zeit – viel Zeit zum Reifen hat, wurden aus den beiden Malzsorten, helles Gerstenmalz und helles Caramelmalz und den zwei Hopfensorten Tettnanger Tradition und Tettnanger Saphir ein Bier mit einem Stammwürzegehalt von 16,4% gemaischt. In der Zwei-Tank-Reifung entsteht eine untergärige und helle Bockspezialität mit 7,1% Alkohol und einem strahlend frischen Charakter an Geruch und Geschmack, der sich in einem herrlich würzigen Malzkörper eingebettet wiederfinden.

Ab jetzt gibt es die neue Berg Bier-Spezialität – pünktlich zu den Maifeiertagen, 1. Mai und Vatertag – in herrlichen Landgasthöfen, noblen Restaurants, Kneipen und Bars frisch vom Fass gezapft. Eine Übersicht ist unter www.bergbier.de veröffentlicht. Im Getränkemarkt gibt’s den Mai-Bock kistenweise und im Sixpack.